8 Wochen

Langeweile kommt bei mir nicht auf

So ein Tag in der Forstwiese ist ganz schön anstrengend.

4.30 Uhr Morgens erst mal alle Mädchen begrüßen, ich schlaf in meinem Bettchen, wo ich als ganz Kleiner bei Mami gekuschelt habe und bin ganz brav und will “noch nicht” ins Bett von Hundemami!

1. Frühstück mit den Großen. Schnell Begrüßung von Herrchen und Nici, schnell Gassi in den Garten gehen, kurz spielen und dann noch einmal ab ins Bett.

7 Uhr aufstehen, muss schon wieder pinkeln, dann werden die anderen Fellnasen gefütter, Samtpfoten und unsere Häschen.

8 Uhr gibt es 2. Frühstück. Welpenbrei mit Zwiebach, das schmeckt auch meinem Kumpel “Clerence”, Mami ist immer ganz neidisch, sie darf nicht mit essen, sie muß auf ihre Figur etwas achten.

Dann werde ich wieder langsam müde und kuschel wer gerade Zeit hat.

Mittags und Nachmittags bin ich dann so viel es geht im Garten zum Toben, Spielen und Buddeln.

Abends dann Freunde besuchen, hier bei Buddy, eine Schleckermäulchen, der nicht mehr wusste, wann er aufhören sollte mich ab zu knutschen