Besuch im Seniorenheim

Schon seit Monaten verfolgen unsere Bewohner im Seniorenheim die Wurfplanung von unseren Cockern, da ja Uromi “Emily” die gute Seele von unserer Station ist. Wo sie auftaucht funkeln die Augen unserer Senioren oder es kommen Reaktionen mit denen man nie gerechnet hätte. Es wird aufeinmal erzählt von früher wenn man einen Hund hatte oder es kommen Gespräche zustande, die nicht einmal Therapeuten besser erarbeiten hätten können.

Schon in aller Früh auf unsere Station macht sich Madam”Emily” mal schnell bemerkbar mit Aufgeheule, der Dienst kann nun beginnen.

 Schon der erste Gesprächsstoff, “Emily” ist wieder da.

Und so wurde nun eifrig verfolgt von meinen Berichten, was der geplante Nachwuchs, oder dann die bevorstehende Geburt und das heranwachsen der Babies macht. Also habe ich dann entschlossen, dieses Erlebnis, die Kinder kennenzulernen darf ich meinen Bewohnern nicht vorenthalten.

Also war es dann heute so weit und die Kids machten mal den Garten von unseren Seniorendominizil unsicher.

Mit funkelnden Augen, es waren auch Freudentränen dabei, wurden die Kleinen begrüsst und ganz sicher näherten sich die Babies den ungewöhnlichen Fahrzeugen, Rollstuhl oder Rollator. Für mich auch wieder eine Bestätigung, wie sicher unsere Welpen diese Begegnung meisterten.

Mami Olivia wickelte mit ihrem Charme einen jeden um den Finger und durfte viele Streicheinheiten geniessen.

Sogar Angehörige und unsere stellvert.. Pflegedienstleitung nahmen sich Zeit, dieses Ereignis zu beobachten. Es war eine harmonische Stimmung, als ob alle Schwierigkeiten und Sorgen in diesem Moment verschwunden wären.

So ein toller Garten, da könnte man es den ganzen Tag bei den Omi´s und Opi´s aushalten. Hier wären wir immer die Hauptpersonen

Ja, und Fans haben wir auch schon bekommen

unsere Olivia hat ein sehr feines Gespür und weiss, wie sie mit unseren Senioren umgehen muss.

Hausmeister “Roland” ist ja heute nicht da, da können wir schon.......

ich bin ein Blumenkind

und Schmusekatze ich hab dich ganz doll lieb

“Freudentränen”

He, Dicker, du sollst doch laufen, nee ich pass mich doch Opi an!!!

Schade, dass diese Zeit so schnell verging, aber unsere Cocker sind ja immer wieder bei unseren Senioren gerne gesehen. In der Zwischzeit, seit unsere Emily ihre Dienste macht, sind noch Französiche Bulldogge “Bobby” und Labrador Hündin “Senta”  dazu gekommen, aber das Sagen unter den Vierbeinern hat Oberschwester “Emily”.